Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Psycholinguistische Untersuchung von Hochbegabung in Mathematik und Sprache

Projektlaufzeit: 01.01.2016 - 30.06.2019

In Kooperation mit der Mathematikdidaktik (Prof. Dr. Stephan Hußmann und Team) werden in diesem Forschungsprojekt erstmalig mit der Methode des Eye-Trackings die Lesestrategien von hochbegabten Schülerinnen und Schülern (7. bis 10. Klasse) bei der Lösung mathematisch anspruchsvoller Aufgaben in verschiedenen Darstellungsmodi (Formel, Graph und Textaufgabe) erforscht. Im Fokus steht die Fragestellung, wie eine mathematisch begabte Person lesetechnisch bei einer solchen Aufgabe vorgeht und ob sich unterschiedliche Lesestrategien im Hinblick auf verschiedene Begabungsausrichtungen (z.B. Mathematik vs. Sprache) und weitere Variablen (z.B. Geschlecht, Alter) aufdecken lassen.

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektleitung

Prof. Dr. Barbara Mertins; Prof. Dr. Stephan Hußmann

Projektpartner

DoProfiL – Dortmunder Profil für inklusionsorientierte Lehrer/-innenbildung

Institut für Erforschung und Entwicklung des Mathematikunterrichts: Prof. Dr. Stephan Hußmann


Nebeninhalt

Kontakt

Prof. Dr. Barbara Mertins
Professorin für empirische und experimentelle Linguistik des Deutschen: Psycholinguistik