Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Bibliothek geschlossen? VPN-Client abgeschaltet? Was nun?

Der Universitätsbetrieb ist derzeit wegen der Coronakrise stark eingeschränkt: Die Bibliothek ist bis auf Weiteres geschlossen, der VPN-Client für Studierende zunächst abgestellt. Damit Sie trotzdem an Ihren Seminararbeiten weiterarbeiten und sich auf Prüfungen vorbereiten können, haben wir hier einige Informationen für Sie zusammengetragen.

 

1. Information zu Prüfungsterminen und Abgabefristen:

Bei allen fristgebundenen Arbeiten (Ab­schluss­ar­bei­ten, Hausarbeiten, etc.) verlängert sich die ursprüngliche Abgabefrist automatisch zunächst um zwei Wochen (Rektoratsbeschluss vom 18.03.2020).

Alle Prüfungen bis zum 19.04.2020 sind aufgeschoben. Bitte vereinbaren Sie mit Ihren Prüfer*innen über die Sekretariate oder persönlich einen späteren Termin. Weitere täglich aktualisierte Informationen finden Sie hier.
 

2. Nutzung der Bibliothek von zuhause - auch ohne VPN:

Die Bibliothek hat ein FAQ zusammengestellt, welche Services Ihnen weiterhin zur Verfügung stehen.

Viele elektronische Volltexte stehen Ihnen über Shibboleth* zur Verfügung. Eine Anleitung und die Liste der Verlage finden Sie hier.
 

3. Einige wichtige Online-Ressourcen zur Weiterarbeit an Seminararbeiten und zur Vorbereitung von mündlichen Prüfungen:

  • Recherche:

Germanistik im Netz - Recherche

MLA (via Shibboleth - EBSCOhost)

Der Zugang zur Vollversion von BDSL scheint im Augenblick leider über Shibboleth nicht möglich.

  • Forschungsliteratur – Elektronische Volltexte:

digi20.digitale-sammlungen.de

Google Scholar

Google Books (leider oftmals nur Teilansichten von Volltexten)

  • Literaturwissenschaftliche Primärliteratur (vor allem ältere Publikationen)

archive.org

Projekt Gutenberg

Deutsche digitale Bibliothek

Google Books

zeno.org

Austrian Literature Online
 


*Shibboleth ist ein Verfahren zur verteilten Authentifizierung und Autorisierung für Webservices. Benutzer*innen müssen sich nur einmal bei ihner Einrichtung (in diesem Falle: Bibliothek) authentisieren, um ortsunabhängig auf Dienste oder lizenzierte Inhalte verschiedener Anbieter zugreifen zu können. 'Shibboleth' ist hebräisch und bedeutet 'Flut' oder 'Strom', aber auch 'Kennwort' bzw. 'Codewort'.